Logo foxxvoxx: die externe Marketingabteilung in Wien

Kräuter- & Frucht-Liköre: Rosoli


Rosoli sind typisch italienische Liköre, die bereits im 19. Jahrhundert als Aperitif oder Digestif äußerst beliebt und geschätzt waren. Bei der Produktion dieser Spirituosen-Spezialität werden die Aromen aus Früchten, Blättern, Kräutern und Gewürzen durch ein Infusions-Verfahren in Alkohol gelöst.

"Die das Herz wärmen und den Magen beleben!"

Die traditionell nach jedem Essen gereichten Kräuter- und Frucht-Liköre werden in der Masseria Il Frantoio ohne jegliche chemische Behandlung nach alten Rezepten in reiner Handarbeit aus typisch mediterranen Wildpflanzen hergestellt.

Grafik: Fotos der verschiedenen Rosoli
Rosolio alle foglie d’Olivo
Likör aus den Blättern des Olivenbaumes

Es wird erzählt, dass Donna Bimbì auf dem Familiengut "Il Frantoio" in Ostuni bei der Lektüre verschiedener alter Schriften einst auch auf das ungewöhnliche Rezept für einen Likör aus den Blättern des Olivenbaumes stieß. Seitdem stellt die Familie Balestrazzi in der Masseria diesen einzigartigen Likör aus Olivenblättern nach dem selben alten Rezept unverändert her.      |Detailinfos zu diesem Likör


Rosolio di quattro Agrumi
Likör aus Vier Zitrusfrüchten

Das ausgewogene Zusammenspiel milder wie kräftig-würziger Aromen aus Orangen, Zitronen, Zedernfrüchten und Mandarinen macht den "Rosolio aus vier Zitrusfrüchten" so unnachahmlich. Bei Zimmertemperatur genossen ist er ein wirkungsvoller Magenbitter, gekühlt serviert ein ausge­zeichneter Durstlöscher. Zudem eignet er sich gut für rassige Cocktails.             |Detailinfos zu diesem Likör


Rosolio di Mirto
Myrte - Likör

Schon seit jeher wurde die Myrte, der wohl typischste Strauch der mediterranen "macchia", in Apulien wegen seiner aromatischen Eigenschaften verwendet. Die Pflanze, im ganzen Süden Italiens verbreitet, wurde bereits von Horaz und Goethe besungen. Der aus ihr nach traditioneller Rezeptur komponierte Likör ist ein wohltuender und kräftigender Digestif.


Grafik: Fotos der verschiedenen Rosoli
Rosolio di Assenzio
Wermut-Likör

Wermut ist die deutsche Bezeichnung für Absinth. Die wörtliche Übersetzung aus dem Griechischen indes lautet "bitter" – und die appetitanregende Wirkung des Wermuts ist ohnehin bekannt. Auf der Haut verrieben soll er aphrodisierend wirken und ein Sprichwort besagt: "Bitter im Mund, ist dem Herzen gesund". Im 19. Jahrhundert war er besonders in Mode. So verdankt u. a. auch Baudelaire so manche Inspiration der "grünen Fee".


Rosolio di Carrube
Johannisbrotfrucht-Likör

Die Legende erzählt, dass sich Johannes der Täufer während seines Aufenthaltes in der Wüste von den Früchten des Johannisbrotbaumes ernährt hat. Die Kerne der Hülsenfrüchte mit ihrem wulstigem Rand und der ledrigen Schale hatten in der Antike übrigens eine zusätzliche Bedeutung: Wegen ihres konstanten Durch­schnitts­gewichts von ca. 200 mg wurden die glänzenden Samen oftmals als Wiegesteine für Diamanten und andere Edelsteine eingesetzt; "Karat", die noch heute ge­bräuch­liche Bezeichnung des Fruchtfleisches stammt aus dem arabischen "qīrāt". Aus dieser nahrhaften Frucht wird ein ausgesprochen aromatischer Likör hergestellt.


Rosolio al Finocchietto selvatico
Likör aus wildem Fenchel

Wildfenchel, griechisch "ma’ratron" ("reich an Fenchel") wuchs u.a. nahe der attischen Stadt Marathon und galt in der Antike als Symbol für Erfolg. Während der attischen Mysterienspiele wurden Fenchelkränze getragen. Als Gewürz- und Heilpflanze schon früh bekannt, fördert Fenchel z.B. die Bildung der Muttermilch bei stillenden Frauen. Dem Wein beigegeben, soll er eine aphrodisierende Wirkung entfalten, aber auch die Mängel eines Weines überdecken können. Auf jeden Fall ergibt der Likör einen ausgezeichneten Digestif.
 

Grafik: Logo der Masseria Il Frantoio


Grafik: Logo der Azienda Agricola Serenerba